«Die Deutschen sind in allem zu genau» – so behauptet «der Russe mit seinem Bären»,  während «der Grieche, der zum Arbeiten zu faul ist» klagt, dass «an der heutigen Finanzkrise nur die Juden Schuld haben». 

Dieser Artikel ist unseren Klischees und Vorurteilen gewidmet.

Die meisten Klischees begründen sich auf realen Charakterzügen eines Volkes, aber das wichtigste Goldkörnchen versiebt häufig unter der Masse der Diskriminierung und den Vorurteilen. Zweifellos hat jedes Volk seine eigene (kulturelle, historische und religiöse) Tradition. Aber die Zeit der Schwarz-Weiß-Filme ist abgelaufen, heute sind die Klischees über die Deutschen leider nicht mehr «up to date». Alle möglichen Ausführungen über zum Beispiel «immer pünktliche Landsmänner» sind noch unbegründeter als Horoskope aus billigen Zeitungen.

Angela Merkel ist zurückhaltender und geschäftstüchtiger als Silvio Berlusconi, aber das ist kein Grund zu sagen, dass “alle Deutschen preziös und humorlos” sind.

Wissen Sie, dass «deutsche Pünktlichkeit» heute nur im Fahrplan von Bussen und Zügen existiert – na ja, man bekommt ja auch die unerwünschte Werbung jeden Morgen pünktlich in den Briefkasten eingeworfen. Vielleicht war das aber auch schon alles. Der Flughafen Berlin Brandenburg verspätet sich zum Beispiel schon um zwei Jahre. Und das ist auf Bundesebene.

Es gab und gibt auch keine Sammelbegriffe für «typisch deutsches Aussehen». Geheimtipp: gemäß der Anhebung der Landschaft des Landes von der Ostsee zu den Alpen verändert sich auch das Erscheinungsbild der lokalen Bevölkerung und das nicht weniger als die Mundart der deutschen Sprache. Aber noch ein bisschen mehr – und ein durchschnittlicher Bürger in Deutschland wäre ein Mulatte mit griechischer Nase, türkischem Schnurrbart und arabischen Augen. Spaß!

Ja, und hier ist ein weiteres bekanntes Klischee: «Deutsch ist ausfällig und nur zum Fluchen geeignet» – in der Tat, solch ein Gefühl haben nur die Leute, die kein Deutsch sprechen. Ehrlich gesagt, ich höre in letzter Zeit eine Menge ähnlicher Kommentare über die russische Sprache. Ob Sie es glauben oder nicht, aber die meisten Ausländer sagen, dass meine Muttersprache sehr brutal klingt. Und die Deutschen fluchen tatsächlich nicht – die Deutschen rufen einfach einen Rechtsanwalt oder einen Versicherungsvertreter an.

Ich will nicht Ihre jahrhundertealten Klischees erschüttern, aber das heutige Deutschland ist eine multikulturelle Gesellschaft aller Völker, Bräuche und Religionen. Und in genereller Hinsicht, wir leben in einer Welt der vielfältigen Erscheinungen und Menschen. Die Weltbevölkerung beträgt derzeit 7,121,836,032 Menschen. Ich schlage vor, dass sich jeder von uns selber und dann mal seine Nachbarn betrachtet.

Wir sind unterschiedlich und wir bleiben zusammen.

Ilia Nasyrov, Februar 2013