In Russland kennen fast alle das Volkslied “Wo pole berjozka stojala” (“Da stand eine Birke auf dem Feld). Als ich diesen Baum vor kurzem in Halle gesehen habe, wollte ich genau dieses Lied singen, vielleicht nur mal ein bisschen anders, da die Birke nicht auf dem Feld sondern auf dem Marktplatz stand. Was hat das alles zu bedeuten?

In Deutschland ist es schon zur Tradition geworden vor dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, einen geschmückten Baum aufzustellen, der als Maibaum bezeichnet wird. In diesem Jahr gibt es eine 15 m hohe, schlanke und schön gewachsene Birke.  Der diesjährige Baum kommt aus dem Stadtwald Dölauer Heide. Was die Maibäume betrifft, so können sie jedes Jahr neu gefällt oder wieder verwendet werden. Zum Beispiel in Ostfriesland wird der Baum, besser gesagt, der Baumstamm für bestimmte Zeit unter Wasser gelagert und danach wieder in den Wald zurück gepflanzt.

Im Rheinland z.B. wird laut der Tradition jährlich eine neue 20-25 m hohe Birke aufgestellt. In Bayern ist es noch interessanter, denn dort ist mit dem Maibaum sogar ein Brauch verbunden. Alle unverheirateten Männer müssen die so genannten Maibäume vor den Haustüren der unverheirateten Frauen  aufstellen, damit zeigen sie ihr Interesse an den Frauen. Die Männer warten dann einen Monat, also bis zum 1. Juni, danach holen sie den von ihnen aufgestellten Baum ab. Wenn aber die Frau ihn mag, so lädt sie ihn zum Essen ein oder schenkt dem Verehrer einen Kasten Bier.

Es ist noch zu betonen, dass es in Ostfriesland noch eine Tradition gibt – Maibaumstehlen zur Walpurgisnacht (Hexennacht), da muss ein unverheirateter Mann die ganze Nacht den Baum bewachen und seine Hand immer am Baum haben. Wenn er seine Pflicht nicht erfüllt, dann wird der Baum gestohlen. Natürlich “helfen” die anderen und machen alles Mögliche, damit der Wächter seinen Posten verlässt.

Blumenmarkt in Dresden

Maibaum

 

 

 

Blumenmarkt in Halle

Leider habe ich persönlich nicht gesehen, ob jemand in Halle auf den Maibaum aufgepasst hat oder nicht, aber seit Freitag steht die Birke im Zentrum von Halle, genau zur Eröffnung des Blumenmarkts. In diesem Jahr steht das Aufstellen des Maibaums unter dem Motto “Sport in Olympiajahr 2012”. Was noch zu sagen ist, dass 7 Spieler von den “Saale Bulls” und noch 50 Athleten beim Aufstellen der Maibirke geholfen haben. Seitdem steht der Maibaum dort, geschmückt mit bunten Bändern und Girlanden.

Jedes Mal, wenn ich die Birke vorbeilaufe, singe ich “Da stand doch eine Birke auf dem Feld”.

Aljona Mironowa, Mai 2014