Der Abend der russischen Küche ist ein fester Bestandteil unseres Jugendaustauschs Halle-Ufa. Durch das Corona-Virus müssen wir unseren Jugendaustausch leider in diesem Jahr auszusetzen. Dennoch möchten wir auf eine kulinarische Reise zu unserer Partnerstadt Ufa nicht verzichten! Deshalb kochen wir russische, baschkirische und tatarische Gerichte nach, die wir von unseren russischen Freunden zugesendet bekommen haben!

Folgende Gerichte wurden zubereitet:

Beschbarmak: Beschbarmak kann man zu besonderen Festtagen zubereiten. Übersetzt heißt Beschbarmak – “fünf Finger”, da man dieses Gericht typicherweise mit den Fingern isst.

russische Piroggen: Russische Piroggen sind Teigtaschen mit Kartoffelfüllung.

tatarisches Azu: Azu ist ein traditionelles Gericht aus der tatarischen Küche.

Etschpotschmak: Etschpotschmak ist ein traditionelles Gericht aus dem Raum Tatarstan und Baschkortostan. Der Name bedeutet Dreieck. Es handelt sich um dreieckige Teigtaschen mit einer Füllung aus Kartoffeln, Hammelfleisch und Zwiebeln.

Qistibi: Qistibi ist ein traditionelles baschkirisches, tatarisches, udmurtisches Teiggericht mit Füllung Der größte Qistibi der Welt mit einem Durchmesser von 2 m 10 cm wurde 2011 in Baschkortostan hergestellt. Das Wort stammt vom baschkirischen Wort ҡыҫты (qisti)/tatarischen Wort кыстыру (qistiru) ab, was so viel wie “einklemmen” bedeutet.

Zur Beljash: Zur Beljash ist ein traditionelles Gericht aus der tatarischen Küche und heißt  übersetzt großer Kuchen. Allerdings handelt es sich um einen herzhaften Kuchen 🙂