Unser Jugendaustausch "BANJA" - Ufa-Halle / Halle-Ufa 2016


Unser Flyer

Eindrücke der Teilnehmer 2016

Wir sind nach Russland zurückgekehrt! Drei Wochen in Deutschland verflogen wie ein Augenblick, und hinterließen ihre strahlende Spur in den Herzen eines jeden von uns. Das Programm war so dicht gefüllt, dass man jetzt das Gefühl hat, sich an gar nichts zu erinnern; aber wenn man kurz nachdenkt, erscheinen im Kopf die Umrisse und die Bilder der liebsten und buntesten Momente. Und das sind nicht einzelne Stücke – das sind ganze Tage! Denn jeder Tag war auf seine Weise besonders und unvergesslich! Jeder Tag war von so lebendigen Gefühlen erfüllt, dass, wenn man sie in ein Gefäß füllen würde, es schon längst übergelaufen wäre. Ein ganzer Monat in Russland steht uns noch bevor, doch dieses Stückchen deutsche Gastfreundlichkeit und Gemütlichkeit Halles bleibt ein Leben lang in unseren Herzen!

Ksenija, 3. August 2016

Unser strahlend hellster Sommer. Ich hätte mir nicht einmal vorstellen können, dass er so voll von Erlebnissen sein könnte. Die sich überschlagenden Ereignisse, erfüllte, stürmische Gefühle und unwiederholbare Erfahrungen wurden nun eingetauscht gegen unverständliche Traurigkeit und Leere in meiner Seele. Zwei Monate lang waren wir ein einziges Ganzes und jeder einzelne wurde den Herzen lieb und teuer. Doch unsere Deutschen sind abgereist, und ließen unvergessliche Erinnerungen über den Austausch bei uns zurück. Und ich kann mich wirklich glücklich schätzen, denn jetzt habe ich nicht nur in Russland Freunde, sondern auch in Deutschland! Wir kannten uns bis zu diesem Sommer nicht, und jetzt ist meine Seele zerrissen, doch ich weiß dass wir für uns alle nur einen Atem haben und wir uns noch treffen, um noch eine Million mal unsere Lieder zur Gitarre zu singen. Ich freue mich sehr auf unser Wiedersehen!

Nastja, 24. August 2016

Mir scheint, dass ich meinen letzten Eintrag erst gestern geschrieben hätte, doch seitdem sind eigentlich schon drei Wochen vergangen. Drei Wochen voll von zügelloser und von stiller Freude. In dieser Zeit zeigten wir unseren Deutschen nicht nur unsere geliebte Stadt sondern auch unsere ausschweifende, wilde Natur. Sind mit ihnen in die Banja gegangen, haben Lieder im Fluss gesungen und um das Lagerfeuer getanzt. An einem dieser Abende wurde es allen klar, dass die Paddeltour eins der besten und unvergesslichsten Teile dieses Programms ist.Die Zeit jedoch, die wir in Ufa verbrachten, prägte sich uns ein mit Spaziergängen bis sieben Uhr morgens, nächtliche Schawarma, Tanz auf den Tischen und herzlichen, vertrauten Gesprächen. Jetzt geht alles das dem Ende zu, aber ich Glückspilz habe wohl die Lotterie gewonnen und darf diese Zeit noch um eine Woche verlängern. Also geht das alles noch nicht zu Ende. Aber was sage ich da überhaupt??? Dieser Austausch geht NIE zu Ende!

Ksenija, 24. August 2016


Nützliches für die Reise

  • Hier findest du eine Menge nützlicher Infos für die Paddeltour im Uralgebirge und zum Überleben in Russland
  • Hier könnt ihr euch eine Audioreportage einer Austauschteilnehmerin Banja 2010 anhören.
  • Hier gibt es das offizielle Liederbuch der Freunde Baschkortostans zum Download.